Die Frage der Größe

Festliche Mode ist keine Frage der Größe

Es gibt viele Gelegenheiten, festliche Kleider zu tragen, sei es zu Hochzeiten oder Taufen, zum Abendessen mit dem Liebsten oder zu festlichen Empfängen. Wer dabei über prachtvolle weibliche Kurven verfügt, der hat es mitunter schwer, ein passendes Kleid zu finden. Schließlich möchten auch weibliche Frauen schick gekleidet auf dem Fest erscheinen und sich nicht in sackähnliche Kleider verhüllen. Diesen Bedarf haben viele angesagte Label längst erkannt und in schönen Kollektionen umgesetzt. Eine davon ist beispielsweise M.I.M.


Das Label führt gleich viele wunderschöne Abendkleider in der aktuellen Herbst/Winter Kollektion und zwar in der Cocktail- Variante die etwas den Blick frei lässt auf das Bein und somit schöne Proportion zaubert, als auch in der langen Variante bis zum Boden. Ein typisches Beispiel dafür ist ein elfengleiches Abendkleid in dunklem Blau, im oberen Bereich aufwändig mit Raffungen, Zierperlen und Pailletten bestückt. Das Kleid besteht eigentlich aus zwei Teilen, und zwar einem etwas kürzer gehaltenen Unter-Kleid und einem transparenten Meshware Kleid, bewusst etwas länger gehalten mit halb langem Arm. So lassen sich nicht nur um gewünschte Fettpolster leicht verstecken, das Kleid zaubert eine wunderschöne Figur und ist in einer Größe bis 58 in zwei Farben erhältlich.

Der Schnitt ist alles

Egal für welches Kleid sich Damen mit großen Größen auch entscheiden möchten, sie sollten dabei einige grundlegende Punkte bei der Auswahl beachten. Zunächst kommt es auf den Schnitt an und dieser sollte nicht zu engen angesetzt werden. Ideal sind leider die über den Brüsten gerafft sind und dann weicht nach unten fallen, denn diese strecken die Figur optisch. Wer fülligere Oberarme hat, für den empfehlen sich Schals oder Kleider mit längeren Armen, um davon abzulenken.

Die Muster und Farben sollten nie zu auffällig sein, denn so werden Rundungen erst recht betont. Besser ist es in Uni-Farben zu bleiben, dann darf es auch ruhig einmal ein kräftigeres Rot oder Violett sein. Alles in allem sollte ein Kleid nie zu eng ausgewählt werden und besser eine Nummer größer als eine Nummer zu klein, denn sonst trägt der Stoff auf und spannt an gewissen Körperstellen. Ein umfangreiches Sortiment an Kleidern für den Abend bietet zum Beispiel der Onlineshop von Otto. Hier sind schicke Partykleider bereits ab Preisen von 60 Euro erhältlich und das zeigt wieder einmal, dass tolle Abendmode auch bezahlbar sein.

Anzeigen